Du im UpH Kunstladen – Wie geht das?

Bestimmt hast Du noch viele Fragen. Auf die Wichtigsten gehen wir hier schon mal ein. Natürlich kannst Du Dich mit weiteren Fragen an uns wenden. Und noch eine Sache: wir möchten uns stetig verbessern, deshalb kann es sein, dass sich Details in Zukunft noch ändern werden.

Hinweis: Eure Werke, Kunst, Handwerksarbeiten, eure Gutscheine, Ideen, Projekte und alles Weitere nennen wir hier in der Folge „Sachen“. Dieser Begriff dient lediglich der Kürze und Handhabe.

Wie geht das?

Wie werde ich präsentiert?

Auf unserer Seite und im Laden werden wir Dich als Künstler vorstellen und inhaltlich sowohl Dich als auch Deine Sachen präsentieren. Es werden Videos von Deiner Arbeit entstehen, und Dein Name wird deutlich erscheinen. Im Shop werden deine Sachen auf Großbildschirm gezeigt und so dargestellt, dass der Kunde sie bei Interesse unmittelbar bestellen kann. Zusätzlich bewerben wir dich und deine Sachen über Social Media und in einem Kunstkatalog.

Wo werden meine Sachen gelagert?

Alles, was nicht im lokalen Kunstladen ausgestellt wird, bleibt in Deinem Besitz, bis wir es für Dich verkaufen.

Wie sind die Sachen versichert?

Natürlich sind Deine Sachen von uns versichert, wenn wir sie selbst im Kunstladen oder beim Versand versehentlich beschädigen. Sachen, die Du in unserem Laden ausstellst, sind aber nicht gegen Diebstahl oder Vandalismus versichert.

Jedes Unikat, das Du uns bringt, ist für uns wertvoll, und wir werden bestmöglich, zum Beispiel durch Kameras, dafür sorgen, dass sie geschützt sind. Leider gibt es aber in einem offenen Einzelhandelsgeschäft keine Möglichkeit einer Versicherung gegen Diebstahl und Vandalismus.

Wie kommen die Sachen von mir zum Käufer?

Wenn ein Kunde Deine Sachen kauft, musst Du sie innerhalb von 48 Stunden – keine Sorge, das sind immerhin 2 Tage – zu uns in den UpH Kunstladen bringen. Von dort aus werden sie von uns verpackt und zentral versandt.

Wie bekomme ich mein Geld?

Nachdem wir etwas für Dich verkauft haben, und wenn die Umtauschfrist für den Kunden abgelaufen ist, erhältst du Dein Geld automatisch als Gutschrift von uns auf dein Konto.

Was mache ich?

Was muss ich tun um dabei zu sein?

Du musst nur dein Interesse bekunden und uns in kurzen Stichwörter schreiben was Du gerne verkaufen möchtest. Das kannst Du ganz einfach über das Kontaktformular auf der rechten Seite machen!

Was benötigt Ihr von mir?

Wenn Du als Künstler bei uns im UpH Kunstladen verkaufst, musst Du als Erstes Deine Sachen vorbeibringen, damit wir sie professionell fotografieren können. Außerdem benötigen wir dann Maße, Titel, Materialnamen und ggf. auch einen kleinen inhaltlichen Text. Keine Sorge, dabei helfen wir Dir.

Wenn wir alles katalogisiert haben, kannst Du Deine Sachen wieder mitnehmen. Außerdem erledigen wir noch gemeinsam ein paar Formalitäten, damit für Dich und uns alles Geschäftliche unkompliziert und korrekt abläuft.

Muss ich ein Gewerbe anmelden?

Wenn du als Künstler deine eigene Kunst verkaufst, musst du in der Regel kein Gewerbe anmelden.

Wie es genau, und vor allem in deinem individuellen Fall mit dem Gewerbe und Steuern ist, musst du bitte in deiner Stadt beim Gewerbeamt oder beim Finanzamt selber erfragen.

Muss ich selbständig versenden?

Nein. Das gehört zu unserem Service. Natürlich solltest Du Deine Sachen schon so zu uns bringen, dass sie auf dem Weg nicht beschädigt werden können. Wir kümmern uns dann um die Verpackung, das Porto und den Versand. Und bei Rückfragen des Kunden natürlich auch um den Schriftverkehr.

Was passiert, wenn der Kunde unzufrieden ist?

Wir hoffen, dass das sehr selten passiert. In Fällen von Unzufriedenheit oder Reklamation gehen wir mit dem Kunden in Kontakt und versuchen alles zur beiderseitigen Zufriedenheit zu regeln und/oder ggf. einen Kompromiss zu finden. Sollte der Kunde trotzdem reklamieren, läuft die Rücksendung über uns, und wir informieren Dich, wenn du Deine Sachen wieder abholen kannst.

Was kostet das?

Was kostet es für mich bzw. was verdiene ich daran?

Originale/Unikate
Deine Teilnahme als Künstler im UpH Kunstladen und unsere Leistungen sind für Dich kostenlos. Wenn wir ein Original/Unikat für Dich verkaufen, erhältst Du 50% von dem von uns gemeinsam veranschlagten Nettopreis.

Kunstdrucke
Von fotografischen oder digitalen Arbeiten stellen wir exklusive Kunstdrucke in Form von Wandbildern in verschiedenen Formaten und auf unterschiedlichen Materialien her. Die Verkaufsnebenkosten tragen dabei wir. Wenn wir einen Kunstdruck mit Deinem Motiv verkaufen, wird eine Druckkostenpauschale vom Netto-Verkaufspreis abgezogen, und Du erhälst 50% vom Nettoerlös von uns gutgeschrieben.

Kunstdruckprodukte/Design-Artikel
Von ausgewählten Originalen entwickeln und produzieren wir auf unsere Kosten Kunstdruckprodukte wie z.B. T-Shirts, Tassen, Poster oder ähnliches. Wenn wir einen Artikel mit einem Druck Deiner Motive verkaufen, erhältst Du dafür jedes Mal erneut eine Provision von 7,5% des Nettoverkaufspreises.

Workshops, Kurse und Tickets
Wenn du über uns Gutscheine für deine Angebote verkaufen, bewerben und abwickeln möchtest, wie z.B. Yogastunden, Barcamps, Schminkworkshop oder ähnliches, besprechen wir deinen Anteil individuell.

Wofür erhaltet ihr euren Anteil am Verkauf meiner Sachen?

Als wir begonnen haben, vom UpH Kunstladen zu träumen, dachten wir, wir könnten euch einen höheren Prozentanteil an den Gewinnen auszahlen.

Je konkreter unsere Pläne, desto klarer wurde, wie hoch unsere Kosten tatsächlich werden, wenn wir eure Sachen professionell verkaufen möchten.

Unser Anteil errechnet sich aus unseren Kosten, unserem unternehmerischen Risiko und dem Lohn für unsere Arbeit. Worum wir uns für Dich kümmern, findest Du auch noch einmal hier in der Übersicht.

Kommen noch „versteckte Kosten“ auf mich zu?

Nein! Alles ist in unserem Anteil am Verkauf deiner Sachen enthalten.

Du möchtest obwohl deine Sachen bereits bei uns eingestellt sind extern verkaufen? Wir möchten Dich nicht zu einem exklusiven Verkauf über uns zwingen und Du kannst  jederzeit auch selber oder über andere Portale die bei uns eingestellten Sachen verkaufen.

Um Deine Originale/Unikate für Dich im UpH Kunstladen einzustellen, wurde jedoch ein erheblicher Arbeitsaufwand von uns geleistet, und dass, obwohl wir auf Einstellungsgebühren verzichten und den Gewinn beim Verkauf mit dir im gleichen Verhältnis teilen. Aus diesem Grund berechnen wir im Falle eines externen Verkaufs eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20% von dem von uns gemeinsam veranschlagten Nettopreis.

Und sonst?

Wann soll es losgehen?

Wir planen den UpH Kunstladen am 1. Juni 2021 sowohl online als auch vor Ort zu eröffnen. Da unser Ladengeschäft im Unperfekthaus liegt, sind wir jedoch auch von der aktuellen Corona-Lage und der Öffnung des Unperfekthauses abhängig. Lasst uns alle einfach weiterhin zusammen die Daumen drücken.

Meine Kunst und Kreativität wurde hier auf eurer Seite noch nicht genannt. Kann ich mit meinem Projekt trotzdem mitmachen?

Es gibt so viele kreative Dinge, dass wir hier nicht alle nennen können. Schreib uns gerne in Stichwörtern über das Kontaktformular auf der rechten Seite was du machst, und wir melden uns bei dir.

Muss ich lokal und online anbieten, oder kann ich eine Variante wählen?

Deine Verkaufschance und unsere Werbemöglichkeiten für Dich erhöhen sich deutlich, wenn du beide Kanäle nutzt. Du kannst aber selbst entscheiden, ob du nur im lokalen UpH Kunstladen ausstellen, im Onlineshop anbieten, oder beides nutzen möchtest.

Darf ich trotzdem noch weiter woanders verkaufen?

Natürlich darfst Du Deine Sachen auch weiterhin selber verkaufen. Dafür sind aber zwei Dinge zu beachten:

  1. Sobald du selbst ein Original/Unikat verkauft hast, das auch im UpH Kunstladen angeboten wird, musst du uns umgehend informieren, damit wir es aus unserem Sortiment nehmen können. Es besteht sonst die Gefahr, dass ein Kunde ein bereits verkauftes Original kaufen möchte.
  2. Wie schon bei den Kosten erwähnt: Um Deine Originale/Unikate für Dich im UpH Kunstladen einzustellen, ist einiger Arbeitsaufwand nötig. Wir möchten Dich trotzdem nicht zu einem exklusiven Verkauf über uns zwingen. Deshalb kannst Du jederzeit auch selber oder über andere Portale verkaufen. Im Falle eines externen Verkaufs wird dann aber eine kleine Gebühr fällig, die unseren investierten Arbeitsaufwand abdeckt.

Wer ist mein Ansprechpartner wenn ich Fragen habe?

Grundsätzlich sind wir, Susanne und Sebastian, beide für Dich da. Für Deine kreativen Belange und Rückfragen ist Susanne zuständig. Über die E-Mailadresse: susanne@uph-kunstladen.de kannst Du mich erreichen und ich beantworte schnellstmöglich Deine Fragen. Natürlich kannst Du auch einen Termin im UpH Kunstladen im Unperfekthaus vereinbaren.

Bevor Du uns gleich wieder verlässt,
besuche uns doch mal auf Social Media:

Bevor Du uns gleich wieder verlässt, besuche uns doch mal auf Social Media: